Über die Initiative Herzstolpern

Im Alter hat man endlich wieder Zeit. Zeit für all das, was einem wichtig ist – ob für die Familie, Freunde oder besondere Hobbies. Genau das sind die Dinge, die kostbar sind. Für sie schlägt Ihr Herz. Und egal wofür Ihr Herz schlägt, sorgen Sie dafür, dass es im Rhythmus bleibt. Vor allem dann, wenn es aus dem Takt gerät und Sie ein Herzstolpern bemerken. Die Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern ist sehr häufig damit verbunden.1,2

Vorhofflimmern ist in Deutschland die häufigste anhaltende Herzrhythmusstörung.3 Die Erkrankung geht mit einem erhöhten Risiko für einen Schlaganfall einher.3 In Deutschland treten jährlich knapp 270.000 Schlaganfälle auf, und etwa jeder fünfte ist auf Vorhofflimmern zurückzuführen.4,5

Als verantwortungsvolle Unternehmen, für die das Wohl von Patienten im Fokus steht, haben Bristol-Myers Squibb und Pfizer als Allianz 2018 die Initiative „Herzstolpern - Achten Sie auf Ihren Rhythmus“ ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, über die Erkrankung und deren Folgen zu informieren. Sie möchte Betroffene ab 65 Jahren und ihre Angehörigen dabei unterstützen, das eigene Risiko für Vorhofflimmern zu reflektieren und bei einem Verdacht das Gespräch mit dem Arzt zu suchen.

Neben Betroffenen richtet sich die Initiative auch an Allgemeinmediziner und Kardiologen, da sie oft erste Ansprechpartner für Betroffene sind. Sie können Verdachtsmomenten nachgehen, Vorhofflimmern über eine gezielte Untersuchung diagnostizieren und Patienten schließlich geeignete Therapieoptionen aufzeigen.

Über die Allianz von Bristol-Myers Squibb und Pfizer

Im Jahr 2007 schlossen die forschenden Pharmaunternehmen Bristol-Myers Squibb und Pfizer eine internationale Allianz, um die langjährige Erfahrung und Kompetenz beider Unternehmen auf dem Gebiet der Herzkreislauf-Erkrankungen zu bündeln. Neben der Erforschung und Entwicklung von modernen Medikamenten gehört es zum Selbstverständnis beider Unternehmen, sich als verantwortungsvolle Partner im Gesundheitswesen auch für eine optimale Versorgung der Patienten zu engagieren.

Über Bristol-Myers Squibb

Bristol-Myers Squibb ist ein weltweit tätiges BioPharma-Unternehmen, das sich die Erforschung, Entwicklung und den Einsatz innovativer Medikamente zur Aufgabe gemacht hat, die Patienten im Kampf gegen schwere Erkrankungen helfen. Weiterführende Informationen unter www.bms.com/de oder www.bms.com.

Pfizer – Gemeinsam für eine gesündere Welt

Wenn Menschen krank werden, können sich viele Dinge für sie verändern – ein oft schwieriger Weg beginnt. Mehr als 10.000 Forscher und etwa 97.000 Mitarbeiter arbeiten bei Pfizer daran, Menschen auf diesem Weg zu unterstützen. Sie entwickeln, produzieren und vertreiben innovative Medikamente und Impfstoffe sowie einige der weltweit bekanntesten rezeptfreien Produkte.

Quellen:

  1. Allessie MA, de Groot NM, Houben RP, Schotten U, Boersma E, Smeets JL. Electropathological substrate of long-standing persistent atrial fibril- lation in patients with structural heart disease: longitudinal dissociation. Circ Arrhythm Electrophysiol 2010;3:606–615.
  2. Spach MS, Josephson ME. Initiating reentry: the role of nonuniform ani- sotropy in small circuits. J Cardiovasc Electrophysiol 1994;5:182–209.
  3. Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. (Stand 2016): ESC Pocket Guideline. Management von Vorhofflimmern. 2. Überarbeitete Auflage. Online-Quelle. URL: https://leitlinien.dgk.org/files/2016_PLL_Vorhofflimmern_2Auflage_%c3%bcberarbeitet.pdf, zuletzt abgerufen am 23.07.2018
  4. Heuschmann PU et al.: Schlaganfallhäufigkeit und Versorgung von Schlaganfallpatienten in Deutschland. Frequency and care of stroke in Germany. Akt Neurol 2010; 37: 333-340.
  5. Camm AJ et al. Guidelines for the management of atrial fibrillation: the Task Force for the Management of Atrial Fibrillation of the European Society of Cardiology (ESC). Europace 2010; 12:1360-1420.